Enrollment is closed
  • End of Registration
  • Registration closed
  • Classes Start
  • feb 10 2014
  • Classes End
  • mar 23 2014
  • Estimated Effort
  • 02:00 h/week
  • Language
  • German

Beschreibung

Plötzlich auftretende Infektionskrankheiten erfordern eine interdisziplinäre Herangehensweise von Epidemiologie, Biomathematik, Virologie, Immunologie, öffentliches Gesundheitswesen, Entomologie, klinische Forschung im Bereich der Infektionskrankheiten, Soziologie, Medizin, Wissenschaft, Politik, Risikokommunikation bis zur Gesundheitsökonomie. Dieses Modul bietet den Studierenden die theoretischen Grundlagen, praktische Methoden und Erwägungen in Public Health, die verschiedene Disziplinen miteinbezieht. Ziel ist es, Studierende aus dieser Fallstudie, die Überwachung von neu auftretenden Infektionskrankheiten näher zu bringen, aber auch für die Prävention und Kontrolle von Epidemien auszubilden. Wenn immer möglich, wird gezeigt wie jede Disziplin ihren Teil in dem Aufbau einer gemeinsamen Expertise beiträgt um Lösungen für Epidemien plötzlich auftretender Infektionskrankheiten zu finden. Beziehungen und die wechselseitige Abhängigkeit zwischen den Disziplinen werden auch näher erklärt. Unser Ansatz ist pragmatisch und erklärt den Fall einer Chikungunya-Epidemie, eine Krankheit übertragen durch eine Mücke, Aedes albopictus, die 2006 im Indischen Ozean aufgetreten ist. Es werden im Folgenden vorgestellt und analysiert: Die Tools zur Überwachung sowie Frühwarn- und Früherkennungsmethoden, Studien zur Identifizierung von Risikofaktoren und Ursprung der Epidemie, Präventionsbeispiele, Durchführung von sero-epidemiologischen Studien, Risikokommunikation in Zeiten der Krise sowie die Risikowahrnehmung der Bevölkerung und ihr Verhalten.

Voraussetzungen

Dieses Modul ist für Studenten, Fachleute im Gesundheitswesen und Berufstätige die in Management von Gesundheitsprogrammen tätig sind.

Lehrkraft

Antoine Flahault

Universitätsprofessor der medizinischen Fakultät an der Universität Paris Descartes, Sorbonne Paris Cité. Er leitet gemeinsam mit Elke Schäffner das Centre Virchow-Villermé für Public Health Paris-Berlin (http://virchowvillerme.eu). Er koordinierte die Forschung über Chikungunya. Korrespondierendes Mitglied der National Academy of Medicine im Jahr 2010. Mehr als 230 wissenschaftliche Veröffentlichungen.